Mit den Kronacher Straßenbauprojekten im neuen Bundesverkehrswegeplan sowie der Einrichtung einer weiterführenden Gemeinschaftsschule im nördlichen Landkreis Kronach beschäftigte sich der SPD-Kreisvorstand in seiner jüngsten Sitzung.


Verzögerung um Jahre

Es sei nahezu schockierend, dass das wichtigste Straßenbauprojekt für den Landkreis, der vierstreifige Ausbau zwischen Zettlitz und Küps und damit die Autobahnanbindung, im Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplanes völlig fehle, stellten die Mitglieder des SPD-Kreisvorstandes fest. "Sollte es nicht gelingen, dass das Stück Zettlitz-Küps in den vordringlichen Bedarf aufgenommen werde, besteht die Gefahr, dass der Ausbau um Jahre, wenn nicht Jahrzehnte verzögert wird", erklärte Kreisvorsitzender Ralf Pohl.