Das Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Forchheim teilt mit, dass ab Mittwoch, 15. Juli, für den Forchheimer Kellerwald wieder die Fußgängerzonen-Regelung gilt.

Da die Besucherzahlen wieder stark angestiegen seien, sei es für die Sicherheit der Fußgänger dringend erforderlich, den Fahrzeugverkehr für die restliche Sommersaison aus dem Kellerwald herauszunehmen. Aufgrund der Verbreitung des Sars-CoV-2 (Coronavirus) wurde die "Winterregelung" im Kellerwald zunächst verlängert, um die Abholung von Essen in den Gastwirtschaften auf den Kellern zu erleichtern.

Nachdem die Gastronomiebetriebe wieder für Gäste öffnen durften, erfolgt nun wie in jeder Sommersaison die Sperrung des Kellerwaldes. red