Zu "Handlauf sorgt für Zoff” BR vom 28. Januar:

Bei dem Artikel und vor allem bei einem Leserbrief vom 2. Februar 2021 entsteht für mich der Eindruck, es gäbe nur einen Zugang zum Lanzendorfer Friedhof über die angesprochenen Treppen. Der andere Eingang zum Friedhof ist aber - ebenso wie der Eingang zur St. Gallus-Kirche - ebenerdig und völlig barrierefrei. Also auch für Menschen mit Gehbehinderungen ist der Friedhof hie - , ohne die Anstrengung, über eine Treppe gehen zu müssen - bequem erreichbar.

Wie Bestattungs- und Steinmetzfirmen allerdings künftig in den Friedhof gelangen sollen, wenn in der Mitte des Tores ein dritter Handlauf installiert ist, erschließt sich mir als ehemaligem Mitglied des Lanzendorfer Kirchenvorstands nicht.

Anneliese Kretzer,

Himmelkron