Um eine Verschleppung der Geflügelpest zu verhindern, untersagt das Landratsamt Kulmbach mit sofortiger Wirkung alle Ausstellungen, Märkte, Tierbörsen und Veranstaltungen ähnlicher Art mit Geflügel und Tauben. Damit sind ab sofort auch Märkte, Börsen, Ausstellungen und ähnliche Veranstaltungen mit Hühnern, Truthühnern, Perlhühnern, Rebhühnern, Fasanen, Laufvögeln, Wachteln, Enten und Gänsen sowie Tauben im Landkreis Kulmbach verboten.


Verfügung einsehbar

Die Allgemeinverfügung ist zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes Kulmbach im Sachgebiet Öffentliche Sicherheit, Verbraucherschutz, Gewerbewesen, Jagdrecht einsehbar. Für weitere Fragen zum Thema steht das Staatliche Veterinäramt im Landratsamt Kulmbach unter der Telefonnummer 09221 707-707 zur Verfügung. red