Nach dem überzeugenden Auftritt gegen Ebing am vergangenen Wochenende wollen die Bezirksliga-Fußballer des TV Ebern auch am Sonntag beim FC Oberhaid versuchen, nochmals eine gute Vorstellung abzuliefern und erneut zu punkten.
Es gab an der Leistung beim 2:1 in Ebing nicht viel auszusetzen, ein Rädchen griff ins andere. Einzig die Chancenauswertung könnte ein allzu kleinlicher Kritiker bemängeln. Aber Einstellung, Engagement, Spielfreude und Motivation passten, und so will das Team auch in Oberhaid zu Werke gehen, denn den ein oder anderen Platz möchte der TV in der Tabelle noch nach oben klettern. Es wird darauf ankommen, wer den Sieg mehr will, wer mehr investiert, denn für beide Teams geht es letztendlich um nichts mehr. Allerdings ist es ein Derby, und da will kein Fußballer den Kürzeren ziehen. In den letzten Jahren hat sich das Eberner Team beim FC Oberhaid immer sehr gut verkauft und ging nie leer aus. Somit dürfen sich die Zuschauer auf eine interessante, offensiv ausgerichtete Begegnung freuen.
Personell schaut es zum Saisonschluss jedoch nicht rosig bei den Ebernern aus. Zu dem verletzten Sven Kapell gesellen sich noch Heidenreich und Kollmer, für die die Saison wohl gelaufen ist. Einige weitere Spieler sind angeschlagen, und da entscheidet es sich kurzfristig, ob sie auflaufen können. Auch dürfte Spielertrainer Johannes Fischer nicht mit von der Partie sein.
TV Ebern: Kapell, Elflein - Aumüller, Musik, Steinert, Leistner, Zürl, F. Elflein, Ammon, Geuß (?), S. Fischer (?), Fuchs, Ludewig, Zettelmeier, Eichhorn (?) di