Das Kunstadt-Kegelturnier 2018 des Privatkegelvereins der Bandl-Schieber Burgkunstadt 1963 e.V. war ein voller Erfolg. Dies wurde auch bei der Jahreshauptversammlung nochmals deutlich, in deren Mittelpunkt die Ehrung der Vereinsmeister stand.

Hierzu begrüßte Vorsitzender Stefan Schneider die Mitglieder in den Wirtschaftsräumen der Stadthallen-Kegelbahn recht herzlich. Sportlich hatte es die Mannschaft in der Saison 2017/17 zur Meisterschaft in der Gruppe 2 und damit zugleich den Wiederaufstieg in die höchste Gruppe der Privatkeglervereinigung von Kulmbach geschafft. Sie belegt derzeit den 2. Tabellenplatz. Die zweite Mannschaft beendete die Saison mit dem 2. Platz in der Gruppe 2 und liegt aktuell auf dem 1. Rang. Die dritte Vereinsvertretung konnte am Ende der letzten Spielserie den vierten Platz in der Gruppe drei einnehmen.

Gegen Ende seines Berichtes hielt Vorsitzender Stefan Schneider noch einen kurzen Rückblick auf das 40. Kunstadt-Kegelturnier, das mit weit über 180 Mannschaften, 720 Keglern, die mit 21 600 Kugeln insgesamt 86 306 Holz schoben, ein rekordverdächtiges Ergebnis zu verzeichnen hatte.

Anschließend zeichnete Schneider Dalia Gasper als Vereinsmeisterin aus, die 1490 Kegel geschoben hatte. Bei den Herren ging kein Weg an Horst Bormann vorbei, der mit 1.662 Kegel die diesjährige Vereinsmeisterschaft erringen konnte, vor Stefan Schneider (1615 Kegel) und Thomas Gasper (1605). Dieter Radziej