Oberreuth — Auf ein äußerst erfolgreiches Jahr konnte der Vorsitzende des Kegelclubs "Eintracht" Oberreuth, Jürgen Seifert, bei der Jahreshauptversammlung zurückblicken. Das traditionelle Geflügelpreiskegeln erfreute sich guter Beteiligung. Auch war man mit der Teilnahme bei der Vereinsmeisterschaft, beim Saisonauftakt sowie beim Saisonabschlusskegeln zufrieden.
Große Erfolge wurden im vergangenen Jahr beim Kegelturnier der Bandl-Schieber in Burgkunstadt verbucht. Trotz der wenigen Trainingszeiten und auch der schlechteren eigenen Trainingsbahn hat man von 126 Mannschaften einen ausgezeichneten zweiten Platz erreicht. Die Nachwuchskeglerin Emilia Sünkel erreichte in der Altersgruppe 7 bis 10 Jahre souverän einen ersten Platz und ihre Schwester Jasmin in der Altersgruppe 11 bis 14 Jahre ebenfalls Platz eins. Zum ersten Mal kam der Sieger der Männer in der Einzelwertung mit Horst Sünkel aus den Reihen des Kegelclubs. "Über diese Leistungen sind wir sehr stolz", so der Vorsitzende Jürgen Seifert. Zweite Vorsitzende Silke Schulz wies auf die Teilnahme bei der Bezirksmeisterschaft im Breitensport in Burgkunstadt hin. Kassier Stephan Fojer berichtete von einem positiven Kassenstand.
In diesem Jahr kann der Kegelclub "Eintracht" Oberreuth sein 65-jähriges Bestehen feiern. Das Jubiläumskegeln wird vom 19. bis 21. Juni auf der heimischen Bahn in Oberreuth stattfinden. Hierzu werden die befreundeten Vereine eingeladen. Die Vereinsmeisterschaft wird am 22. Mai ebenfalls ab 17 Uhr durchgeführt. Das traditionelle Geflügelpreiskegeln findet vom 31. Juli bis 9. August statt. Die Planungen für eine Weinfahrt werden aufgenommen und es sollen zum Jubiläum neue Kegel angeschafft werden. Horst Sünkel