Beim alljährlichen Schießen um die Vorderlader-Traditionsscheibe der Königlich privilegierten Freihandschützen 1458 Bad Kissingen mit Schwarzpulver, Zündhütchen, Schlusspflastern und Bleikugeln gibt jeder Teilnehmer aus einer Entfernung von 50 Metern mit einem Vorderlader Gewehr stehend freihändig einen Schuss auf eine handbemalte Schützenscheibe aus Holz ab. Anschließend wird jedes Einschussloch markiert. Der Schütze, der dem Zielkreuz am nächsten kam, ist Sieger und darf die Schützenscheibe als Trophäe mit nach Hause nehmen.

Vorderlader Abteilungsleiter Andre Günther und 1. Schützenmeister Günter Fröhlich danken dem Vorjahressieger und Stifter der neuen Schützenscheibe, Burkard Bischof, und gratulieren dem Sieger Manfred Kaufmann. Den 2. Platz machte Markus Nitschke, Artur Haupt schaffte es auf Platz 3. red