Nach einigen Nachholspielen ist für dieses Wochenende der erste reguläre Spieltag nach der Winterpause in der Fußball-Kreisklasse 4 Kulmbach angesetzt. Am Sonntag um 14 Uhr kommt es zu einem Abstiegsduell. Der Vorletzte VfB Kulmbach II empfängt Schlusslicht ATS Wartenfels. Die Metzdorfer Reserve hat nur drei Punkte Vorsprung, allerdings auch ein Spiel weniger als der ATS.


Topspiel steigt in Kasendorf

Am Samstag um 15 Uhr steigt das Derby zwischen dem SSV Kasendorf II (5.) und dem SV Motschenbach (3.). Die Motschenbacher haben das Hinspiel mit 2:1 gewonnen und aktuell einen Punkt Vorsprung auf den SSV. Beide Mannschaften haben noch Ambitionen auf den Aufstieg.
Hoffnungen darauf kann sich auch der TSV Harsdorf (3.) machen. Die Mannschaft von Ingo Scharnagel spielt eine starke Saison und will am Sonntag um 15 Uhr gegen den abstiegsbedrohten FC Schwarzach (13.) punkten. Ebenfalls ein Derby steigt am Sonntag um 15 Uhr auf dem Sportgelände des SSV Peesten (12.). Die Mannschaft von Andreas Dippold empfängt den TSV Thurnau (6.). Während es für den SSV noch um den Klassenerhalt geht, hat der TSV noch Chancen auf Relegationsplatz 2. Die Partie am Samstag um 15 Uhr zwischen dem TSV 08 Kulmbach (6.) und dem FC Kirchleus (14.) steht unter den gleichen Vorzeichen.


Duell der Reserven

Am Sonntag um 16 Uhr trifft Aufsteiger TSV Neudrossenfeld III (8.) im Reserven-Duell auf den VfR Katschenreuth II (9.). Mit einem Sieg könnte der VfR mit den Neudrossenfeldern gleichziehen. Zudem gastiert der TSC Mainleus (2.) am Sonntag um 15 Uhr beim TDC Lindau (10.). Das Hinspiel gewann der TSC knapp mit 1:0 gegen die "Trimmer". Das Tor des Tages erzielte damals Spielertrainer Holger Dittwar. Spitzenreiter SV Heinersreuth gastiert außerdem am Sonntag um 15 Uhr beim SV Ramsenthal (11.). nd