Zum Abschluss der Meisterschaften im Sportschießen wurden in München-Hochbrück die bayerischen Titelkämpfe der Behinderten (freie Meldung) und der Senioren-Auflage (56 Jahre und älter) ausgetragen. An dieser dreitägigen Veranstaltung nahmen Karl Scharf von Hubertus Schönbrunn, Werner Feuerlein (SV Walsdorf) und Werner Klempf (Hubertus Strullendorf) teil.
In der Klasse mit Hilfsmittel ging der Schönbrunner Karl Scharf an den Start. Mit dem Kleinkaliber-Gewehr über 100 m wurde der Steigerwälder bayerischer Meister. In der Disziplin Zimmerstutzen sicherte sich Scharf die Vizemeisterschaft. Einen Podestplatz verfehlte der Routinier mit dem Luftgewehr. Ringgleich mit dem Drittplatzierten belegte er den vierten Rang aufgrund der schwächeren Schlussrunde.
Werner Feuerlein belegte in den Disziplinen Luftgewehr Platz 10, mit der Luftpistole Platz 12 und mit dem Kleinkaliber 100 m den 17. Platz.
Werner Klempf ging in der Klasse ohne Hilfsmittel an den Start. In den Disziplinen Kleinkaliber 100 m und Luftgewehr sicherte sich der Strullendorfer jeweils Platz 3. Mit dem Zimmerstutzen belegte Klempf den vierten Platz.
Bei der Senioren-Auflage ging Ludwig Hohner (Post SV Bamberg) an den Start. In der Klasse Senioren C (70 Jahre und älter) belegte der Postler mit dem Luftgewehr einen guten Platz im Mittelfeld.
Werner Klempf sicherte sich bei den Senioren ohne Auflage in den Disziplinen Kleinkaliber 100 m Platz 5, kam mit dem Zimmerstutzen auf Rang 6 und mit dem Luftgewehr den neunten Platz. Karl Scharf belegte bei den Senioren A mit dem Zimmerstutzen Platz 14, mit dem Kleinkaliber 100 m enttäuschte der Schönbrunner mit Platz 29. Sein Kommentar: "Der Akku war leer." red