"Goldiges" Treffen mit der Bundeskanzlerin: Aus ihren Händen konnte der TV 1848 Erlangen bei der Preisvergabe "Sterne des Sports" in Gold - der abschließend höchsten Wettbewerbs-Auszeichnung - einen "Mini"-Goldstern entgegennehmen.
Wenn das Projekt "Sport-Rollstuhlgruppe für Kinder" auch nur einen der vierten Plätze erreichen konnte, empfand der sportliche Leiter des Vereins Günther Beierlorzer dennoch die Gold-Verleihung und das Zusammentreffen mit Prominenz aus Sport, Politik und Gesellschaft "als großes Erlebnis". In der DZ Bank am Berliner Brandenburger Tor waren alle nominierten 17 Vereine aus den jeweiligen Bundesländern sowie ihre Bankenvertreter zusammengekommen, um sich im großen Stil für herausragendes, soziales Engagement belobigen zu lassen.
Mit dem "Großen Stern des Sports" in Gold - dotiert mit 10 000 Euro - wurde der hessische VfL Bad Wildungen geehrt, der Flüchtlingen aus aller Welt ein