Der Kaiser-Heinrich-Chor Bamberg unter der Leitung von Helmut Mehling bringt am kommenden Wochenende in zwei Konzerten wieder einmal ein großes Projekt zur Aufführung. Es handelt sich um die "Petite Messe Solennelle" von Gioacchino Rossini, der eigentlich für seine großartigen Opern bekannt ist. Dieses Werk ist auch in Bezug auf die instrumentale Besetzung ungewöhnlich, denn der Chor und die Solisten werden nicht von einem Orchester, sondern von Klavier und Harmonium begleitet.
Dieses Mal finden die Konzerte nicht im Stadtgebiet von Bamberg statt, sondern der Chor trägt die Kultur in den Landkreis. Am Samstag, 23. April, um 19 Uhr singt der Kaiser-Heinrich-Chor in der Pfarrkirche St. Leonhard in Breitengüßbach und am Sonntag, 24. April, um 17 Uhr erklingt die Rossini-Messe in der Dreifaltigkeitskirche von Drosendorf. Dort hat der Verein für Kulturpflege mit großem Engagement die Organisation des Konzertes übernommen. Solisten werden sein: Elke Kottmair, Sopran; Jutta Schubert-Friese, Alt; Thomas Fahner, Tenor; Simon Tischler, Bass; Wendelin Treutlein, Klavier; Ingbert Geiling, Harmonium.
Der Kaiser-Heinrich-Chor war in Bamberg, Breitengüßbach und Drosendorf bereits mehrfach mit beeindruckenden Werken zu hören. Der Eintritt ist frei.