Beim jüngsten Qualifikationsturnier in Würzburg starteten die Effect's fast wieder in heimatlichen Gefilden. Besonders erfolgreich waren einer Mitteilung zufolge die Junioren, die mit ihrem Schautanz "Für immer ist eine lange Zeit" genau die gleiche Bewertung ertanzten wie zuletzt in Hannover, nämlich 441 Punkte. Das bedeutete auch hier im leistungsstärkeren Süddeutschland Platz eins. Die Trainer sind wahnsinnig stolz auf die Mädchen. Auch der Jugendschautanz ergatterte erneut einen Treppchenplatz. Hinter zwei Top-Mannschaften freuten sich die Tänzerinnen mit ihrem "Schraube locker, oder was?" über den dritten Platz. Drei Mal der dritte Platz bei drei Turnierteilnahmen macht auch hier das Trainerteam extrem stolz.

Knapp am Treppchen vorbei schrammte Juniorentanzmariechen Melina Meißner. Mit nur einem Punkt Rückstand gab sie sich dem drittplatzierten Mariechen geschlagen und landete mit einer Klasseleistung auf Platz 4. In einem sehr starken Starterfeld musste sich die Schautanzmannschaft der Ü15-Altersklasse behaupten. Neben dem amtierenden deutschen Meister gingen auch viele weitere leistungsstarke Mannschaften an den Start. "The Show - beYOUtiful" erhielt vier Punkte mehr als beim vergangenen Turnier und landete auf Rang 6. Damit gehört die Mannschaft weiterhin zu den besten Formationen Deutschlands. Auch die drei Garden der Effect's und das Jugendtanzmariechen Alexandra Pfeuffer zeigten in Würzburg ihr Können. red