Förtschendorf — Ein gutes Resümee konnten die Kleinkaliber-Schützen aus Förtschendorf an ihrem Schützenfest ziehen. 233 Schützen beteiligten sich am Hauptschießen, und 26 Schützen versuchten ihr Glück auf der Königsscheibe. Auch das Interesse am Schießsport ist beim Nachwuchs ungebrochen. Bereits am Vorabend stand ein Besuch der noch amtierenden Schützenkönigin Silvia Heun aus Gräfenthal, die ihr Schützenvolk königlich bewirtete, auf dem Programm.
Mit der Kirchenparade am Sonntagmorgen eröffnete der Verein offiziell sein Schützenfest, dem sich der Festgottesdienst mit Pater Helmut Haagen anschloss. Am Ehrenmal sprach Willibald Jungkunz zum Totengedenken die kirchlichen Gebete. Erster Schützenmeister Harald Scherbel gedachte der Opfer beider Kriege und der verstorbenen Mitglieder und stellte eine Blumenschale nieder. Mit Böllerschüssen und dem "Guten Kameraden" beendete der Musikverein Größau-Posseck das Gedenken.
Der erste Höhepunkt des Festes war der große, bunte Festumzug durch den geschmückten Ort, der von den Musikvereinen Größau-Posseck und Glosberg musikalisch begleitet wurde. Angeführt wurde der Zug von Angelina Bäz und Jonas Zwosta mit der neuen Königsscheibe. Stark vertreten waren die Patenvereine Rothenkirchen und Ludwigsstadt, die Vereine aus Friedersdorf und Pressig sowie die örtlichen Vereine. Mit ihrer Blasmusik unterhielt der Musikverein unter Leitung von Jens Lang die Festgäste auf dem Schützenplatz.
Dritter Schützenmeister Reinhold Heinlein freute sich über das Interesse des Nachwuchses am Schießsport und dankte der Familie Kautsch für den gespendeten Nachwuchspokal und gab die Gewinner des Schießens bekannt. Das Schießen der Schüler (sechs bis neun Jahre) gewann Angelina Bäz (77,4 Ringe) vor Sophia Wicklein (52,8) und Lara Vetter (13,3).
Ergebnisse der Zehn- bis 13-Jährigen: 1. Lilith Vetter (94,1), 2. Luisa Wicklein (89), 3. Laura Wachter (88,9); 15- bis 18-Jährige: 1. Leon Bäz, 2. Natascha Lang, 3. Paul Hilbert. Der Lichtpunktpokal ging an Angelina Bäz (329,5 Teiler). Den Nachwuchspokal holte sich Natascha Lang (37,2 Teiler). Laura Wachter (15,9) gewann den Schülerpokal, Natascha Lang (110,5) den Jugendpokal. Weitere Pokalgewinner waren: Jagdkrug: Ralf Müller (86,6 Teiler); Damenpokal: Sabine Lang (278,2); Königspokal: Harald Scherbel (125,3); August-Barnickel-Gedächtnis-Pokal: Werner Schülein (66,7).
Zur neuen Schülerkönigin kürte Dritter Schützenmeister Reinhold Heinlein Laura Wachter, die sich mit einem 34-Teiler vor Luisa Wicklein (207,8) und Robin Seitz (462,1) behaupten konnte. Den Titel des Jugendkönigs erkämpfte sich Natascha Lang (327,4). Als ihre beiden Ritter folgten ihr Leon Bäz (330,4) und Paul Hilbert (621,7).
Bevor Erster Schützenmeister Harald Scherbel zur Königsinthronisation schritt, bedankte er sich bei der scheidenden Königin Silvia Heun für ihre hervorragende Regentschaft. Zum neuen Schützenkönig konnte er den letztjährigen Jugendkönig Daniel Jungkunz proklamieren, der sich mit einem Königsschuss (130,5-Teiler) diesen Titel sicherte. Als Ritter stehen dem neuen König Silvia Heinlein (174,2) und Werner Schülein (181,8) zur Seite. Abschließend bedankte sich der Schützenmeister bei den Pokal- und Preisspendern. wj