Hallerndorf — In helle Aufregung hat ein eineinhalbjähriges Kind am Montagmittag seine Großeltern versetzt.
Der Junge saß im Kindersitz im Auto und spielte mit dem Autoschlüssel des Opas. Seine Großeltern befanden sich noch außerhalb des Fahrzeugs, als der Kleine mit dem Schlüssel die Autotüren verriegelte.


Schlag mit dem Hammer

Über Notruf bat der Großvater die Polizei um Hilfe. Beamte der Polizeiinspektion Forchheim trafen kurz darauf an dem versperrten Auto ein. Mit Einwilligung des Fahrzeugbesitzers befreiten sie den Kleinen durch einen gezielten Hammerschlag in die Dreieckscheibe.
Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen musste der Dreijährige anschließend durch den Rettungsdienst versorgt werden. red