Oberharnsbach — "Es hat viel Spaß gemacht und nächstes Jahr werden wir unseren Titel beim Zentrallandwirtschaftsfest verteidigen!" Patrick Ebitsch (Oberharnsbach), Alexander Smietana (Triesdorf) und Julia Ebitsch (Oberharnsbach) strahlen. Sie haben beim "1. Deutschen Jungzüchterwettbewerb Schafe" im niedersächsischen Wüsting als bayerische Abordnung die Goldmedaille in ihrer Altersklasse im Mannschaftswettbewerb geholt und werden von der Bayerischen Herdbuchgesellschaft für Schafzucht auf dem unterfränkischen Bockmarkt in Dettelbach noch einmal geehrt.
In Dettelbach bringen ihre Eltern oder Großeltern Böcke zum Verkauf und die drei fachkundigen Sprösslinge aus den traditionsreichen Schäferfamilien König (Oberharnsbach) und Smietana (Triesdorf) packen gerne mit an. Das andere bayerische Team, das in der Kinderklasse eine Bronzemedaille gewann, bestand aus Luisa Ebitsch (Oberharnsbach), Johannes Kiemer (Unterumbach) und Kilian Schlamp (Neustadt/Donau), konnte aber leider in Dettelbach nicht dabei sein.
Der Jungzüchterwettbewerb fand am 22. und 23. August während der "Landtage Nord" statt. In allen drei Altersklassen (6 - 11 Jahre, 12 - 17 Jahre, 18 - 25 Jahre) konnten sich die Jungen und Mädchen aus verschiedenen Landesschafzuchtverbänden in der Einzel- und Mannschaftswertung qualifizieren. Anhand ausgewählter Ausstellungstiere verschiedener Rassen mussten die Teilnehmer eine züchterische Beurteilung abgeben und die Schafe fachgerecht vorführen.
Schafzüchterisches Wissen und eine gute Teamarbeit bei den praktischen Aufgaben wie beispielsweise dem Aufbau einer Box aus Hurden waren ebenfalls gefordert. red