Die Junge Liste (JL) in Knetzgau hat, wie bereits in den vergangenen Jahren, alle Spielplätze im Gemeindebereich von Knetzgau besichtigt. Dabei wurde festgestellt, wie die JL mitteilte, dass die Spielplätze in einem guten Zustand sind.

Arbeit lohnt sich

Hier sehe man, so die JL, dass sich die Arbeit der JL in den vergangenen Jahren gelohnt habe. Die Gemeinde Knetzgau habe die Kritik ernst genommen und einige Spielplätze neu gestaltet sowie Verbesserungen ausgeführt. Aber: Potenzial, etwas zu verbessern, gebe es immer noch, meint die Junge Liste.

Und so wurde der Spielplatz Hainert ausgesucht. Zahlreiche Helfer rückten mit Schaufeln, Rechen sowie Schubkarren an, um den Sand unter den Spielgeräten zu reinigen und das fehlende Material zu ergänzen. Die Sitzbänke und die Spielgeräte wurden ebenfalls gesäubert. Weiterhin wurden einige Mängel dokumentiert und werden der Gemeinde mitgeteilt.

Dank an Unternehmen

Dank sagte die Junge Liste, wie sie weiter mitteilte, der Knetzgauer Firma "Pflaster und Gartenbau Manuel Große", die den Sand und die Gerätschaften zur Verfügung gestellt hat. red