In Scheuerfeld entsteht ein Generationen übergreifendes Wohn- und Lebensprojekt. Das Projekt "Hausland" soll gemeinschaftliches, sozial gemischtes und interkulturelles Wohnen für 25 bis 30 Erwachsene, Kinder und Jugendliche ermöglichen. Dafür wurde ein ehemaliges landwirtschaftliches Anwesen nahe der Wüstenahorner Straße mit etwa 8000 Quadratmetern Fläche erworben. Die Projekt Hausland GbR plant dort neben den 17 Genossenschafts- und Eigentumswohnungen eine Ladeneinheit, Werkstatt, Aufenthalts- und Nebennutzflächen sowie einen multifunktionalen Gemeinschaftsraum. Die Wohnungen haben Terrassen, Loggien oder Gartenanteile und sind zwischen 50 und 120 Quadratmeter groß. Eine alte Remise, Nebengebäude und eine Scheune müssen für die beiden Neubauten weichen, hieß es am Mittwoch in der Sitzung des Senats für Bauwesen. Zugleich wird das unter Denkmalschutz stehende Haus Wüstenahorner Straße 1 saniert und wieder nutzbar gemacht. cw