Der Würzburger Bischof Dr. Franz Jung hat mit Wirkung vom 15. Juli dieses Jahres den Pfarrern Gerd Greier, Edwin Ziegler, Pater Sony Kochumalayil und Nediliko Kesina gemäß c. 517 §1 in Verbindung mit cc. 542, 543 CIC die Hirtensorge in solidum für die Dauer von sechs Jahren übertragen: Für die Pfarreien für die Pfarreien Sankt Peter und Paul, Arnshausen, Herz Jesu, Bad Kissingen, Heilig Kreuz, Hausen, Sankt Michael, Albertshausen, Sankt Johannes Nepomuk, Garitz, Sankt Ulrich, Poppenroth, Sankt Laurentius, Aura an der Saale, Sankt Johannes der Täufer, Euerdorf, Sankt Martin, Eltingshausen, Sankt Burkard, Oerlenbach, sowie Sankt Kilian und Gefährten in Nüdlingen.

Zum Moderator ernannte Bischof Jung Pfarrer Gerd Greier.

Pfarrer Gerd Greier war bislang Pfarrer der Pfarreien Sankt Peter und Paul, Arnshausen, Herz Jesu, Bad Kissingen, und Heilig Kreuz, Hausen.

Pfarrer Edwin Ziegler war bislang Pfarrer der Pfarreien Sankt Michael, Alberthausen, Sankt Johannes Nepomuk, Garitz, und Sankt Ulrich, Poppenroth, sowie Pfarradministrator der Pfarreien Alle Heiligen, Ebenhausen, Sankt Martin, Eltingshausen, und Sankt Burkard, Oerlenbach.

Pater Sony Kochumalayil von den Missionaren des heiligen Franz von Sales wirkte bislang als Pfarradministrator der Pfarreien Sankt Laurentius, Aura an der Saale, Sankt Johannes der Täufer, Euerdorf, Sankt Vitus, Ramsthal, sowie Mariä Himmelfahrt in Sulzthal.

Pfarrer Nediljko Kesina war bislang Pfarradministrator der Pfarrei Sankt Kilian und Gefährten in Nüdlingen. pow