Der TTC/FW Gestungshausen feierte gleich im Nachbardiell gegen den Landesliga-Absteiger DSKC Neustadt einen Sieg.
Mit deutlichen Erfolgen beim SKC Steig Bindlach II und beim RSC Concordia Oberhaid setzten sich der SSV Warmensteinach und der SKV Bad Brückenau aber an die erste Tabellenspitze. Einen sicheren Sieg holte sich zudem der SKK Bischberg im Nachbarderby beim SV Hubertus Schönbrunn.
Mit einem Unentschieden mussten sich die Damen des TSV Lahm gegen Germania Marktbreit zufrieden geben. Nachdem die Mannschaft schon durch zwei Ausfälle dezimiert wurde, musste auch noch Edith Müller nach 90 Wurf ihr Spiel vorzeitig beenden.


20 Holz mehr

TTC/FW Gestungshausen - DSKC Neustadt 5:3 (2980:2960): Julia Stephan war der Matchwinner für Gestungshausen in einem rassigen und nervenaufreibenden Nachbarduell. Im 3. Satz gegen Sandra Schmidt erspielte sie tolle 162 Holz (102 Volle/60 geräumt/0 Fehler) und brachte ihr Team auf die Siegerstraße. Nach 3:3 in den Einzeln entschied die Holzzahl und da hatte der TTC/FW 20 Holz mehr.
Ergebnisse: Barbara Langbein - Steffi Koch 1:0 (4:0; 506:488); Tanja Steiner - Kristin Hofmann 0:1 (1:3; 481:514); Julia Stephan - Sandra Schmidt 1:0 (2:2; 537:513); Andrea Eckardt - Gisela Bartl 1:0 (3:1; 498:460); Marion Sterz - Beate Roos 0:1 (2:2; 478:492); Christel Lange - Susanne Hofmann 0:1 (1:3; 480:493).


Jetzt in Bischberg gefordert

Das nächste Punktspiel bestreitet der TTC/Freiweg Gestungshausen am Sonntag, 25. September, in Bamberg gegen Bischberg; Anwurf ist um 14 Uhr. Der DSKC Neustadt erwartet am Sonntag, 25. September, 12.30 Uhr, RSC Concordia Oberhaid. op
 TSV Lahm - Germania Marktbreit 4:4 (2791:2974): Renate Eisenhardt - Ute Endres 0:1 (0:4; 394:501); Meike Berumen-Garcia - Theresa Tiedmann 1:0 (3:1; 513:484); Natalie Müller - Natascha Spiegel 1:0 (3:1; 482:484); Anja Thomas - Julia Weiß 1:0 (3:1; 519:503); Edith Müller - Yvonne Schneider 0:1 (2:2; 381:510); Marina Vondran - Katharina Kleinschroth/Anja Obernöder 1:0 (2:2; 502:254/238). lip