Kulmbach — Die Einsatzkräfte hatten zum Wochenstart auf dem Bierfest nur wenig zu tun. Während es bis Mitternacht relativ ruhig blieb, kam es in der zweiten Nachthälfte zu einem Diebstahl von einem Kasten Bier aus einem der Bierstände. Die vier jugendlichen Täter, die von einem Zeugen überrascht wurden, ließen ihr Diebesgut zurück und flüchteten unerkannt. Alkohol spielte schließlich auch im Rahmen einer Verkehrskontrolle eine Rolle. In der Hofer Straße wurde bei einem 48-jährigen Autofahrer eine Alkoholfahne festgestellt. Ein Test am Alkomaten bestätigte schließlich, dass der Fahrer eindeutig zu tief ins Glas geschaut hatte. Seinen Führerschein musste er erst einmal auf unbestimmte Zeit abgeben. PI