von unserem Mitarbeiter Andreas Welz

Lichtenfels — Mit einem Freudenschrei begrüßte am Mittwoch eine Handvoll Jugendlicher die Ankündigung, dass sie eine neue Skaterbahn bekommen. Sie hatten sich wieder auf ihrem beliebten Treffpunkt, der alten Halfpipe hinter der Stadthalle, getroffen. "Wir finden die geplante Jugendbürgerversammlung cool", sagten sie unserer Zeitung.
Anerkennung erhielt Bürgermeister Andreas Hügerich (SPD), der sie in die Planung einer neuen Skaterbahn mit einbeziehen will. Vorausgegangen war eine Sitzung des Hauptausschusses, bei der Ulrich Sünkel, Leiter der Hochbauabteilung des Bauamts, über den desolaten Zustand der alten Anlage berichtete. "Es macht keinen Sinn, nur einen Euro für die Reparatur da reinzustecken", sagte er. "Der Rost frisst von innen die Stahlkonstruktion auf." Die Anlage musste wegen baulicher Mängel im Sommer 2013 außer Betrieb gesetzt werden.