Die katholischen Pfarreien St. Mauritius (Sassanfahrt), St. Vitus (Hirschaid) und die evangelisch-lutherische Pfarrei Hirschaid-Buttenheim feiern am Freitag, 18. März, gemeinsam den ökumenischen Jugendkreuzweg.


Im Fackelzug

Beginn ist um 18 Uhr in der Kirche St. Mauritius in Sassanfahrt, in der erste Kreuzwegstationen bedacht werden. Im Anschluss daran begeben sich die Teilnehmer unter Mitnahme von brennenden Fackeln zum Seniorenheim St. Mauritius zu einer Außenandacht. Der Weg führt weiter durch Sassanfahrt zum dortigen Kindergarten mit einer weiteren Kreuzwegstation im Freien. Über die Regnitzbrücke führt der Weg zum Seniorenheim St. Vitus und von dort in die evangelische Kirche St. Johannis in der Regnitzau.
Nach den dortigen Kreuzwegstationen wird das große Holzkreuz, das die Teilnehmer mitführen werden, in die katholische Kirche St. Vitus in Hirschaid gebracht, wo der Abschluss des Jugendkreuzweges 2016 stattfinden wird. Anschließend sind die Teilnehmer eingeladen zu einem Abend der Begegnung im dortigen Pfarrheim. Bei Fingerfood und Getränken soll noch Zeit und Raum sein für persönliche Begegnungen, Gespräche und ein gemütliches Beisammensein.


Viele sind beteiligt

Vorbereitet, durchgeführt und gestaltet wird der Kreuzweg von Jugendlichen aller drei Pfarreien (unter anderen von den Ministranten, Firmlingen, Präparanden, Konfirmanden) und den jeweiligen Pfarrern, Mitgliedern des Kirchenvorstandes und der Pfarrgemeinderäte sowie von Gruppen und Kreisen der beteiligten Pfarreien.
Herzlich eingeladen sind alle Jugendlichen und selbstverständlich auch junge und "junggebliebene" Erwachsene aus allen drei Pfarreien und darüber hinaus. red