Ungefähr eineinhalb Kilometer an der Baunach entlang hat die Jugendgruppe des Anglervereins Ebern und Umgebung gereinigt.
Gegen 8.30 Uhr trafen sich sieben Jungangler und der Jugendleiter Wolfgang Werner an der Einmündung zum Eberner Wehr, um von hier flussaufwärts bis zum Wehr den Mühlgraben und vom Wehr flussabwärts bis zur Brücke Sandhof die beiden Uferstreifen von Unrat zu befreien. Ohne viel Zeit zu verlieren, wurden die Helfer in zwei Gruppen aufgeteilt, von denen sich jede Gruppe einen Uferstreifen des Mühlgrabens und der Baunach vornahm. Bewaffnet mit Müllsäcken und Harken sammelten die Angler eine Menge Unrat am und im Gewässer. Neben dem üblichen Müll wie Flaschen und Plastikteile konnten sogar Einwegpaletten, ein Liegestuhl, Kleidung, Schuhe und gefüllte Hundekottüten geborgen werden. Den Jugendlichen war unklar, wie andere Leute so mit der Umwelt umgehen können, berichtet der Verein. Sie weisen darauf hin, dass an jeder Ecke ein Mülleimer stehe, in den man seinen Müll entsorgen könne. red