Die jüdischen Kulturtage der Stadt Bad Kissingen und des Landkreises neigen sich dem Ende zu. Am 28. September beginnt in der Wandelhalle am Kurgarten in Bad Kissingen um 19.30 Uhr das jüdische Neujahrskonzert der Staatsbad-Philharmonie Kissingen mit Werken jüdischer Komponisten. Darüber informiert die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Staasbad Bad Kissingen GmbH.

Das jüdische Neujahrsfest Rosch ha-Schana ist laut Talmud der Jahrestag der Weltschöpfung und der Geburt Adams, heißt es in der Mitteilung weiter. Man zieht an ihm Bilanz über das eigene Verhalten im abgelaufenen Jahr und tritt mit Gebeten für eine gute Zukunft vor Gott.

Obwohl Rosch ha-Schana auch der Tag des göttlichen Gerichts ist, das zehn Tage später an Jom Kippur endgültig besiegelt wird, ist das jüdische Neujahr kein Trauertag, sondern ein Fest, an dem sich Juden im Vertrauen auf Gottes Erbarmen freuen sollen. Man wünscht sich "schana tova u'metuka" ("ein gutes und süßes Jahr").

Diesem Aspekt des Festes wolle das jüdische Neujahrskonzert der Staatsbad-Philharmonie Kissingen mit beschwingter Musik jüdischer Komponisten Rechnung tragen, heißt es von der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH.

20-jähriges Bestehen

Die Jüdischen Kulturtage Bad Kissingen sind eine Veranstaltungsreihe von Stadt Bad Kissingen und Landkreis Bad Kissingen. Sie werden in der Regel alle drei bis vier Jahre gemeinsam mit einer Vielzahl örtlicher Veranstaltungspartner durchgeführt.Seit ihrer ersten Auflage im Jahr 2002 erinnern die Jüdischen Kulturtage Bad Kissingen an die Tradition jüdischen Lebens in der Region. Verbliebene Zeugnisse sowie die Vielfalt jüdischen Lebens und jüdischer Kultur, aber auch aktuelle gesellschaftliche Themen mit Bezug zum Judentum werden durch Konzerte, Vorträge, Lesungen, Führungen und Ausstellungen vermittelt. Dies soll Erinnerung wachhalten, Bewusstsein in der Bevölkerung schaffen und Antisemitismus vorbeugen.

Im Jahr 2022 feiern die Jüdischen Kulturtage Bad Kissingen ihr 20-jähriges Bestehen. Das Programm der nunmehr 8. Auflage der Jüdischen Kulturtage Bad Kissingen umfasst 55 Veranstaltungen unterschiedlicher Formate. red