von unserem Mitarbeiter Werner Reissaus

Neuenmarkt — Mit einem Festgottesdienst feierte die Katholische Kirchengemeinde Neuenmarkt-Wirsberg-Trebgast am Sonntag die Kirchenweihe, die sich zum 90. Mal jährte. Wie in den Jahren zuvor hielt Jesuitenpater Joe Übelmesser aus Nürnberg den Festgottesdienst in der kleinen Kirche.
Kirchenpfleger Klaus Zahner hieß den Pater als "feste Größe" willkommen: "Sie begleiten uns schon seit 21 Jahren, und jede Predigt, jeder Gottesdienst von und mit Ihnen war ein Genuss."
Zahner bedauerte, dass nach 90 Jahren katholische Kirche in Neuenmarkt ("Eine unendlich lange Zeit") niemand mehr lebt, der aus den Anfängen des Kirchenbaus berichten könnte. Umso verdienstvoller sei es, dass Willibald Schraml einen geschichtlichen Rückblick erarbeitet habe.
Demnach gehen die Bemühungen um einen Versammlungsort der Katholiken bereits auf das Jahr 1916 zurück. Über Betsäle in der Sahr'schen Gartenwirtschaft und der Köhler'schen Bierwirtschaft gelang es den Katholiken, die sich überwiegend aus Bahnbediensteten zusammengesetzt haben, 1925 eine Gotteshaus zu bauen.
Klaus Zahner: "Bemerkenswert ist die extrem kurze Zeit von der Grundsteinlegung am 16. März 1925 bis zur Einweihung am 26. Juli 1925. Für uns heute unvorstellbar, in so kurzer Zeit eine Kirche bauen zu können."
Abschließend stellte der Kirchenpfleger fest: "Wir feiern heute Kirchweih in einem Gebäude, das uns zwar hie und da Sorgen bereitet, aber aufgrund seiner soliden Bauweise ein würdiges Haus Gottes ist. Ich wünsche uns allen, dass dieses Gotteshaus immer ein Ort der Besinnung und Erbauung ist."
Pater Joe Übelmesser ging in seiner Predigt auf die Kirchenkrise ein, in der er nicht nur eine Gefahr, sondern auch eine dreifache Chance sieht: durch die neue Freiwilligkeit, die Solidarität und die Verantwortung.
Beeindruckend waren die Chorbeiträge von Lisa Stenglein, Norbert Schmidt, Manuela Schraml, Johannes Heinlein - er begrüßte Pater Joe Übelmesser auf der Violine beim Einzug ins Gotteshaus musikalisch - Egon Kreilinger, Carola Schmidt, Willibald Schraml, Gabriele Hollweg und Hanns-Georg Schmidt in der Leitung.
Nach dem Festgottesdienst lud die Pfarrgemeinde zum 30. Pfarrfest ein.