Der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Bayreuth wird heuer 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass feiert Regionalbischöfin Dorothea Greiner morgen einen Dankgottesdienst mit Vertretern des öffentlichen Lebens und der staatlichen Verwaltung. War die evangelische Kirche in der Zeit des Königreichs Bayern noch eine Staatskirche, wurde nach dem Ersten Weltkrieg und dem Ende der Monarchie eine neue Organisation nötig. Im Januar 1921 trat eine neue Kirchenverfassung in Kraft, mit der Bayern in zunächst drei Kirchenkreise eingeteilt wurde - einer davon war der Kirchenkreis Bayreuth, der damals ganz Nordbayern abdeckte. Heute gehören zum Kirchenkreis rund 407 000 Christen in 338 Kirchengemeinden und 15 Dekanatsbezirken. Der Dankgottesdienst mit geladenen Gästen beginnt um 17 Uhr in der Stadtkirche Bayreuth. red