Ihre diamantene Hochzeit feierten jetzt Kunigunda und Wilhelm Einwich in Schammelsdorf. Kennengelernt hat sich das Jubelpaar bereits im Kindesalter, denn Gunda, wie sie genannt wird, und Wilhelm, beide gebürtige Schammelsdorfer, wuchsen hier auf und wohnen noch heute dort. Beide besuchten die Schule in Litzendorf. Gefunkt hat es erst später beim Tanzen" in Lohndorf, geheiratet wurde schließlich im November 1960. Vier Kinder haben ihr Glück besiegelt. Im Laufe der Jahre kamen Ehepartner und sechs Enkelkinder hinzu.

Wilhelm Einwich lernte in jungen Jahren bei der Firma Liebig in Bamberg den Beruf des Werkzeugmachers und übte diesen bis zu seiner Rente aus. Nebenbei arbeitete er im elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb, welchen er auch übernahm. Gleichzeitig ist er Mitglied in vielen ortsansässigen Vereinen.

Seine Ehefrau Gunda, in der Landwirtschaft aufgewachsen, unterstützt den Betrieb tatkräftig mit. Neben Kindererziehung, Haushalt und Garten war sie 30 Jahre Ortsbäuerin von Schammelsdorf und ist Mitglied im Kirchenbauverein Schammelsdorf. Die Gartenarbeit macht ihr nach wie vor Freude.

Für die Gemeinde gratulierte Bürgermeister Wolfgang Möhrlein, für die katholische Kirche Pfarrer Marianus Schramm. red