Über ihre beiden Außenangreiferinnen kamen die Nordhalbener Damen immer wieder zu sehenswerten Punkten. Klar und deutlich wurde der 3. Satz gewonnen, was den wichtigen vierten Punktgewinn bedeutete und den Titelgewinn. Im 4. Satz profitierte das Team dann von der Meisterschafts-Euphorie (25:19).