Unverhofft kommt oft, ist dann aber umso schöner - so oder so ähnlich kann man den Gewinn der Meisterschaft der Damen des ATSV Nordhalben in der Bezirksklasse West beschreiben.
Noch vor gut zwei Wochen war die Aussicht auf den Meisterschaftstitel und dem damit verbundenen Direktaufstieg äußerst gering. Erst ein Ausrutscher der VSG Coburg ermöglichte die unerwartete Chance, die die Damen eiskalt nutzten.
Die Ausgangslage vor dem alles entscheidenden Spieltag war für alle Beteiligten klar. Die lange Zeit als Tabellenführer platzierte VSG Coburg musste nach ihrem Ausrutscher auf einen Patzer von Nordhalben hoffen.
Die Damen des ATSV Nordhalben hatten somit alle Trümpfe in der Hand und mussten aus zwei Spielen von maximal sechs Punkten mindestens vier Punkte holen, um den Aufstieg feiern zu können.
Die Freude über den unerwarteten Gewinn der Meisterschaft kannte im Anschluss keine Grenzen - noch vor zwei Wochen