Wie bereits in den Vorjahren haben sich die Mitglieder der Jungen Union Neustadt an der Schulanfangsaktion der JU Bayern beteiligt. Vor allen Neustadter Schulen wurden große Plakattafeln aufgestellt, die die Autofahrer darauf hinweisen sollen, dass die Schule wieder angefangen hat.
Gerade für die kleinsten Schulkinder ist der Schulstart eine große Aufregung und dies führt manchmal zu gefährlichen Situationen, auf die jeder Fahrzeugführer vorbereitet sein sollte.
JU-Vorsitzender Dominik W. Heike hofft daher auf eine erhöhte Aufmerksamkeit der Autofahrer. "Alleine in diesem Jahr sind bayernweit bereits über 500 Schulunfälle passiert. Wir hoffen, dass unsere Plakate den Schulweg etwas sicherer machen und so keine Neustadter Kinder in dieser Statistik auftauchen", sagt Heike. red