Wenn der Boden mit Tannennadeln bedeckt ist und die Sternsinger von Haus zu Haus gegangen sind, wird es Zeit, sich von seinem Christbaum zu verabschieden. Die Küpser können dann seit 30 Jahren auf die Junge Union (JU) zählen, die jedes Jahr die ausgedienten Christbäume kostenlos und ehrenamtlich einsammelt und entsorgt.

Auch diesmal holte ein 18-köpfiges Team des JU-Ortsverbands, unterstützt von der Schmölzer Dorfjugend, mit Traktoren und Anhängern die Christbäume, Tannenzweige und auch die nicht mehr benötigten Adventskränze der Küpser in der gesamten Marktgemeinde ab und transporte sie zur Kompostieranlage nach Tiefenklein. Ein Teil der Bäume wurde jedoch in Schmölz abgeliefert, wo sie beim Knutfest ihre letzte Verwendung finden werden.

Ebenso zur Tradition gehört nach getaner Arbeit das gemeinsame Mittagessen, bei dem sich die Vorsitzende der Jungen Union, Theresa Treusch, bei ihren Helfern und Fahrern für den Einsatz und die kostenlose Bereitstellung der Fahrzeuge bedankte und erfreut feststellen konnte, dass auch in diesem Jahr die Aktion unfall- und verletzungsfrei abgelaufen ist.

Für die Marktgemeinde lobte Bürgermesiter Bernd Rebhan das Engagement der JU. red