Etliche stattliche Karpfen zogen die Höchstadter Fischer beim Anfischen am Ostermontag aus der Aisch. Erfreulich fand Vorsitzender Klaus Müller, dass trotz der Ferien zahlreiche Petrijünger zur Aisch kamen. Richard Willert hatte beim Abwiegen am Vereinsheim viel Arbeit. Sieger wurde beim Max-Scharold-Pokalfischen mit dem schwersten Fisch Jörg Müller, sein Karpfen wog 5110 Gramm. Drei Fische durften aus Hegegründen zur Waage gebracht werden. Wolfgang Bambor angelte 10 420 Gramm, Georg Heimann 6950 Gramm, Konrad Schmitt 6600 Gramm und Richard Willert 5490 Gramm. pn