Steinbach/Wald — Im vorletzten Heimspiel der Kreisliga-Saison gelang der JFG Rennsteig ein wichtiger Erfolg.

JFG Rennsteig -
SV Meilschnitz 4:0

Der Gastgeber ging hellwach in das Spiel. Aus einer kompakten Defensive heraus wurde nach hinten so gut wie nichts zugelassen, und nach vorne wurden immer wieder Nadelstiche gesetzt. Einer dieser Angriffe wurde stark zu Ende gespielt: Am Ende zwang das aggressive Nachsetzen von David Schmidtheisler seinen Widersacher zu einem Eigentor. Im weiteren Verlauf neutralisierten sich beide Mannschaften, so dass es bei warmen Temperaturen bei der engen Halbzeit-Führung blieb.
Nach dem Wechsel ließ sich die willensstarke JFG die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und versetzte den Meilschnitzern mit dem 2:0 durch Benedikt Flender den "Genickbruch". Über die gesamte Distanz hinweg fiel der Gast anschließend nur noch durch Meckereien oder unnötige Fouls auf, die der souverän leitende Schiedsrichter Dietrich regelkonform ahndete. Die Heimelf hingegen antwortete mit Taten statt mit Worten und machte durch Schmidtheisler endgültig den Deckel drauf. Flender erhöhte nach einem Rückpass durch einen indirekten Freistoß gar auf 4:0 und krönte damit seine starke Leistung. Dennoch ist an diesem Tag kein Akteur herauszuheben, da man durch die Bank konzentriert zu Werke ging und mit einer einwandfreien Vorstellung diesen wichtigen Erfolg im Verbund sicherte. fj