von unserer Mitarbeiterin  Lena Thiem

Kemmern — In den letzten Monaten ist das Jugendheim in Kemmern entrümpelt und renoviert worden. Damit wurden Räume und Voraussetzungen für eine attraktive Jugendarbeit geschaffen - rund 400 Arbeitsstunden wurden investiert. Die katholische Jugend hat nun die Chance, die Räume mit Leben und einem ansprechenden Programm für eine offene Jugendarbeit zu füllen.
Die Jugendarbeit ist sowohl der kirchlichen als auch der politischen Gemeinde in Kemmern ein großes Anliegen und soll als offener Jugendtreff in Kemmern aufgezogen werden. Auf Anregung der katholischen Jugend haben Verantwortliche der katholischen Kirchenstiftung und der Gemeinde eng zusammengearbeitet, um das Jugendheim zu renovieren.