Das Colloquium Historicum Wirsbergens (CHW) lädt zum Vortrag "Jenseitsvorsorge im Spätmittelalter" ein. Die Veranstaltung findet am Samstag, 12. Januar, um 15 Uhr in der Kreisbibliothek in Kronach statt. Referent ist Klaus van Eickels von der Universität Bamberg. Die Vorsorge für das Leben nach dem Tod bestimmte im Mittelalter und in der frühen Neuzeit das Denken und Handeln vieler Menschen. Das Seelenheil wurde den frommen Armen als himmlischer Ausgleich für ihr irdisches Los versprochen, den Reichen dagegen als käufliches Gut dargestellt. Der Eintritt ist frei. red