Die Heinrich-Lades-Halle öffnet am Samstag, 18. Februar, die Pforten für den Erlanger Jazz-Band-Ball. Das städtische Amt für Soziokultur als Veranstalter präsentiert neun Bands auf drei Bühnen und hat ein hochkarätiges Programm zusammengestellt, das in einer heißen Faschingsnacht die Halle in allen Sälen zum Kochen bringen soll.
Zum 45. Mal findet das Event nun statt, bevor die einzigartige Veranstaltung ein Jahr Pause machen muss. 2018 wird die Halle wegen Renovierungsarbeiten nicht zur Verfügung stehen.
Einzigartig ist der Jazz-Band-Ball in vielerlei Hinsicht, denn nicht nur die reinen Jazzfans, sondern auch Liebhaber verwandter Genres kommen auf ihre Kosten. Für die Einen ist alles ein riesiges Musikerlebnis, für die anderen ein flotter Ball.
Das Outfit der Besucher reicht dabei vom fantasievollen Faschingskostüm über Jeans bis hin zu Frack und Abendrobe. Genau das ist es, was die fröhliche Atmosphäre des Jazz-Band-Balls ausmacht. In erster Linie geht es dabei jedoch immer um die Musik. Ob Dixie, Hot Jazz, Blues, Salsa oder Rock'n'Roll - Mitswingen ist angesagt.
Zu den Bands: Jazzen wie Gott in Frankreich heißt es bei Les Haricots Rouges, die eine brillante Mischung aus kreolischem Hot-Jazz, lateinamerikanischer Musik und swingenden Chansons mit kabarettistischen Gags auf die Bühne bringen.
Modernes swingendes Spiel mit Elementen des Bebop und einer nie verleugneten Liebe zum klassischen Hot Jazz ist das Markenzeichen der Red Hot Hottentots.
Zydeco Annie & Swamp Cats gelten längst als eine der besten Cajun- und Zydecobands in Europa. Sie spiegeln die Musikvielfalt Louisianas wider, stampfenden Zydeco, traditionellen Cajun und gefühlvollen Blues.
Bereits vom letzten Jahr sind sie den Jazz-Band-Ball-Gästen bekannt: die Damen von Venusbrass. Die Band ist mehr als eine Marchingband - ein artistisch-sinnliches Musikspektakel.
Conexión dagegen ist delikate Salsa - pur serviert! Mambo und Son wechseln sich ab mit ChaCha und Bolero.
Die Formation, die seit 1985 in Oberfranken den Rhythm'n' Blues definiert, ist die Keller Mountain Blues Band.
Die Swingaraiders Bigband vereint in ihrem Repertoire einen Zeitraum von den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts bis heute, wodurch für jeden Geschmack etwas geboten ist.
Mit einem Cocktail aus Stilen der großen Rock'n'Roll- und Swing-Ära lassen Mr. Fingers and the Shifters niemanden still auf den Stühlen sitzen. Last not least beschließt die junge Band #Zweiraumsilke, doppelte Gewinnerin beim Erlanger Newcomer Festival 2016, mit funkigem Jazz und Hip-Hop den Ball.
Infos gibt es online auf www.jazzbandball.de. Vorverkauf im Frankenhof in Erlangen, bei der Töpferei Krämer in Forchheim und auf www.Reservix.de. red