Auf der vorweihnachtlichen Jahresabschlussfeier im Gasthaus "Frankenwald" in Weißenbrunn begrüßte der 2. Vorsitzende Witali Gutbrod neben den Mitgliedern und Angehörigen insbesondere Ehrenmitglied Klaus Müller und den 3. Bürgermeister Thomas Meyer.

Witali Gutbrod blickte auf die Vorrunde 2019/2020 zurück, ehrte die Erstplatzierten der vereinsinternen Turniere und zeichnete Alexander Busch für 20-jährige-Spielzeit mit der BTTV- Ehrung aus. Die Ehrung für Manfred Spörlein (60 Jahre aktiv), dem Mitgründer des Tischtennisabteilung im TSV Küps, aus dem der TTC Küps 1992 e.V. entstand, wird nachgeholt. Die Platzierungen der einzelnen Mannschaften nach der Vorrunde 2019/20: Herren I - 2. Platz Bezirksliga Gruppen 2 Süd Lif/Bamberg mit 15:3 Punkten.

Beste Einzelbilanzen: Roland Bittruf, 12:2 Punkte, Witali Gutbrod und Alexander Busch je 9:5 Punkte. Das Doppel Alexander Busch/Dominik Endres-Backert blieb als Doppel 2 mit 8:0 Punkten ungeschlagen. Herren II - 1. Platz in der Bezirkklasse B Gruppe 3 Lif. - 14:4 Punkte. Beste Einzelbilanzen: Ralf Hopf, 8:1 Punkte, Stefan Laaser, 10:3 Punkte. Herren III - 6. Platz in der Bezirksklasse C Gruppe 5 Lif. Nord mit 10:8 Punkten. Beste Einzelbilanzen: Hüseyin Cekic, 11:0 Punkte, Edwin Fischer, 10:4 Punkte, Claus Welscher 11:3 Punkte, Ersatzmann Walter Gossel, 7:0 Punkte. Herren IV - 6. Platz in der Bezirksklasse D Gruppe 6 Lif. - 12:10 Punkte. Beste Einzelbilanzen: Reiner Greser und Walter Gossel jeweils 10:5 Punkte. Damen - 5. Platz in der Bezirksklasse B Gruppe 2 Süd mit 2:14 Punkten. Jugend I - 9. Platz in der Bezirksliga Gruppe 2 Süd mit 0:16 Punkten. Jugend II - 7. Platz in der Bezirksklasse A Gruppe 3 mit 4:12 Punkten.

Ehrungen der Vereinsmeister: Jugend: 1. Christopher Scheler, 2. Jonas Gallert, 3. Sophie Rühr.

Herren: 1. Maximilian Wenicker, 2. Witali Gutbrod, 3. Dominik Endres-Backert. Nikolaus-Cup: 1. Maximilian Wenicker/Michael Deuerling, 2. Witali Gutbrod/ Alexander Gutbrod, 3. Andre Hammerlindl/Hüseyin Cekic. Brettla-Turnier: 1. Fabian Kraus, 2. Roland Bittruf, 3. Maximilian Wenicker.

Abschließend dankte Witali Gutbrod allen Mannschaftsführern und Mitgliedern für die geleistete Arbeit. red