Augsfeld — Bei der Herbstversammlung der Kreisgruppe Haßfurt im bayerischen Jagdverband blieb die Neuwahl ohne Ergebnis. Vorsitzender Rudolf Meyer trat nicht mehr, und ein Nachfolger wurde nicht gefunden, wie die Kreisgruppe mitteilte. Neben der Neuwahl gab es Ehrungen bei der Tagung.
Bei der Versammlung im Hotel Goger in Augsfeld wurden langjährige Mitglieder geehrt. Dies waren für 25-jährige Mitgliedschaft: Jürgen Hacker, Harald Vogt, Reinhold Ort. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Dieter Multerer und Erich Koch ausgezeichnet. Gewürdigt wurde Klaus Schulz für 50-jährige Mitgliedschaft. Außerdem wurde Eduard Lutz für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.
Die Jungjägerausbildung wird seit Jahrzehnten von der Kreisgruppe getragen und dafür wurden Jungjägerausbilder für ihre Ausbildungsarbeit geehrt. Für mehr als zehnjährige Tätigkeit wurden Thomas Appel, Bernd Hölzner und Kurt Schmidt mit einer Ehrennadel ausgezeichnet, für mehr als 20 Jahre Hugo Sauter, Monika Pliquett, Uwe Heimrich und Rudolf Meyer. Als Ausbildungsleiter wurde Hermann Langguth mit dem Abzeichen in Gold geehrt. Die Jagdhornbläser intonierten dazu die "Ehrenfanfare".
Die Mitglieder der Kreisgruppe stimmten einer Beitragsanpassung zu; anschließend berichtete die Vorstandschaft über ihre Tätigkeit der vergangenen Jahre. Der Vorsitzende Rudolf Meyer informierte über seine Tätigkeit der zurückliegenden Monate und übergab die Ausrichtung der Neuwahl an den Schriftführer Ingbert Sollmann. Da trotz mehrerer Vorschläge und Beratungen kein Vorsitzender benannt werden konnte, wurde die Versammlung geschlossen und die Wahl auf das Frühjahr 2016 vertagt. red