Italien ist Fußball-Europameister. Zumindest bei der Mini-EM, einem D-Junioren-Turnier auf dem Gelände des FC Kronach, kam es zu diesem Ergebnis. Jede der 24 teilnehmenden Mannschaften stand für ein Team, das in Kürze bei der "echten" Europameisterschaft antreten wird.
In Kronach setzte sich die SG Steinach/Sonneberg (Italien) im Finale gegen die JFG Lichtenfels-Leuchsental (Kroatien) knapp mit 1:0 durch. Das Spiel um Platz 3 entschied der TSV Küps (Österreich) mit 5:3 nach Neunmeterschießen gegen den SV EK Veilsdorf (Albanien) für sich. Nach regulärer Spielzeit hatte es 0:0 geheißen.


Das Wetter spielt mit

Sportlicher Leiter Frank Gareis (FC Kronach) und alle Akteure und Zuschauer waren erleichtert, dass das Wetter voll mitgespielt hat. Schließlich war eine Menge an Vorbereitung erforderlich gewesen. 52 Spiele mussten wie bei der kommenden Europameisterschaft von den 24 Mannschaften bestritten werden. Der Dank von Gareis galt dem benachbarten Tennisclub Kronach, der seine Halle als Umkleide zur Verfügung stellte.
Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein als Schirmherr freute sich darüber, dass "sein" Verein ein solches Turnier durchführe und wünschte allen jungen Talenten viel Spaß. Als "altem FCK-ler" gehe ihm das Herz auf.
Vorsitzender Franz Bauer bezeichnete es als eine tolle Idee, die anstehende Europameisterschaft mit 24 D-Junioren-Teams vorweg zu spielen. "Für uns ist wichtig, dass junge Leute bei uns Fußball spielen können, gleich in welcher Liga die erste Mannschaft spielt."
Lorenz Richter, Leiter der BFV-Ferienfußballschule und in vielen Bereichen für den Fußball engagiert, war sportlicher Leiter des Turniers. Als Schiedsrichter waren David Fehn, Mika Bauerfeind, Daniel Lehnhardt und Daniel Künst. Funkay Machalke (JFG Leuchsental) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.


Ergebnisse

Gruppe A: JFG Ebrach (Frankreich) - FC/TSV Rödental (Rumänien) 0:0, SV EK Veilsdorf (Albanien) - JFG GW Frankenwald (Schweiz) 1:0, Rödental - GW Frankenwald 1:0, Ebrach-Aisch - Veilsdorf 0:1, GW Frankenwald - Ebrach-Aisch 0:5, Rödental - Veilsdorf 0:1.
Gruppe B: JFG Luisenburg (Wales) - ATSV Thonberg (Slowakei) 0:1, FC Kronach I (England) - SG Neukenroth (Russland) 1:0, Neukenroth - Thonberg 0:0, Kronach I - Luisenburg 1:0, Thonberg - Kronach I 0:1, Neukenroth - Luisenburg 0:1.
Gruppe C: SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz (Polen) - FC Coburg II (Nordirland) 0:0, TSV Lonnerstadt I - TSV Steinberg II (Ukraine) 3:0, Steinberg II - Coburg II 1:1, Lonnerstadt - Neuhaus-Sch. 0:0, Steinberg II - Neuhaus-Sch. 0:1 Coburg II - Lonnerstadt 1:1.
Gruppe D: JFG Hohe Aßlitz II (Türkei) - JFG Leuchsental (Kroatien) 0:2, FC Kronach II (Spanien) - JFG Coburger Land (Tschechien) 1:0, Cob. Land - Leuchsental 1:0, Kronach II - Hohe Aßlitz II 2:0, Leuchsental - Kronach II 1:0, Cob. Land - Hohe Aßlitz II 0:0.
Gruppe E: TSV Weißenbrunn (Irland) - TSV Tettau (Schweden) 0:0, TSV Lonnerstadt II (Belgien) - SG Steinach-Sonneberg (Italien) 0:2, Steinach-Sonneberg - Tettau 3:0, Lonnerstadt II - Weißenbrunn 0:0, Steinach-Sonneberg - Weißenbrunn 1:0, Tettau - Lonnerstadt II 2:0.
Gruppe F: TSV Küps (Österreich) - JFG Hohe Aßlitz I (Ungarn) 3:0, TSV Steinberg I (Portugal) - FC Coburg I (Island) 0:1, Coburg I - Hohe Aßlitz I 1:1, Steinberg I - Küps 1:2, Hohe Aßlitz I - Steinberg I 2:0, Coburg I - Küps 0:1. Achtelfinale:


Achtelfinale

Ebrach/Aisch - Neuhaus-Schi. 1:2, Leuchsental - Hohe Aßlitz 4:0, Kronach I - Cob. Land 3:1 nach Neunmeterschießen, Küps - Tettau 1:0, Lonnerstadt I - Rödental 4:0, Steinach-Sonneberg - Kronach II 1:0, Veilsdorf - Coburg II 3:0 , Thonberg - Coburg I 0:1.


Viertelfinale

Neuhaus-Schier. - Leuchsental 0:1, Kronach I - Küps 0:3, Lonnerstadt I - Steinach-Sonneberg 0:5, Veilsdorf - FC Coburg I 4:3 nach Neunmeterschießen.


Halbfinale

Leuchsental - Küps 1:0, Steinach-Sonneberg - Veilsdorf 1:0.


Spiel um Platz 3

TSV Küps -
SV EK Veilsdorf 5:3 n.N.

Beide Teams lieferten sich ein abwechslungsreiches, schnelles Spiel. Die Küpser erarbeiteten sich ein Übergewicht, das sie aber nicht in Tore umsetzen konnten. Meinunger rettete vor dem Küpser Heider. Kestel scheiterte am Veilsdorfer Keeper Dietz. Im entscheidenden Neunmeterschießen trafen die Küpser Klein, Halili, Kestel, Tasso und Kraus.


Finale

JFG Leuchsental -
SG Steinach-Sonneberg 0:1

Das Endspiel war eine knappe Angelegenheit. Die Mannschaft aus Thüringen hatte ein leichtes Übergewicht. Für die Entscheidung sorgte Philipp Heinz mit einem Distanzschuss. Kurz vor Spielende wurde ein Freistoß der JFG Leuchsental gerade noch abgewehrt. rg