Einstimmig hat der Münnerstädter Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung dem eigenen Bauantrag auf Errichtung einer Fällmittelstation in der Kläranlage das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Der Auftrag dazu war bereits im September erteilt worden. Sarah Emmert von der Planungsschmiede Braun (Würzburg) erläuterte, dass bei Fällmittelstationen ab einer Größe von zehn Kubikmeter ein Bauantrag gestellt werden muss. Der in Münnerstadt vorgesehene Behälter umfasst 25 Kubikmeter. Norbert Schreiner (Forum Aktiv) hatte andere Informationen, fragte deshalb nach und ließ sich von Sarah Emmert überzeugen. Das Ganze sei ja auch mit dem Landratsamt abgestimmt, betonte Bürgermeister Michael Kastl. "Mir ist es wichtig, dass es zeitnah weitergeht", sagte er. tm