Ein 47-jähriger Mann rief in der Nacht zum Montag in den frühen Morgenstunden die Polizei zu Hilfe, weil sein amtsbekannter 16-jähriger Sohn in der Wohnung randalierte.
Als Erziehungsmaßnahme hatte der Vater das Internet abgestellt, woraufhin der Filius laut herumschrie und randalierte.
Dabei drohte er dem Vater auch damit, dass er ihn im Schlaf umbringen werde. Dies wiederholte er auch noch, als bereits die Polizeibeamten eingetroffen waren.
Nachdem offensichtlich bei dem Randalierer eine psychische Störung vorlag und zu befürchten war, dass er auf seinen Vater losgeht, wurde er in Gewahrsam genommen und der Jugendpsychiatrie in Bayreuth zugeführt. Außerdem erwartet den Jugendlichen eine Strafanzeige wegen Bedrohung. pol