In der Kirchenvorstandssitzung der evangelisch-lutherischen Auferstehungsgemeinde Münnerstadt vom 15. Juli wurde beschlossen, gemeinsam mit Schulen und der deutsch-türkischen Hauskreisgemeinde die interkulturelle Begegnung zu fördern. Insbesondere die relativ isolierte Situation der Flüchtlinge in den Heimen in Münnerstadt lag dem Kirchenvorstand unter Leitung von Pfarrer Martin Hild und Vertrauensmann Harry Koch gemeinsam mit dem freikirchlichen Pastor Duran Yildiz aus Brünn am Herzen. Als Auftakt der bundesweiten Interkulturellen Begegnungswoche, die auch an mehreren Schulen in Münnerstadt erstmals stattfinden wird, ist am 26. September ein ökumenischer Gottesdienst der evangelischen und der freikirchlichen Hauskreisgemeinde geplant, der musikalisch vom Gospelchor und der Ökumenischen Lobpreisband der Auferstehungskirche ausgestaltet wird mit Liedern verschiedener Sprachen. Als dauerhaftes gemeinsames Projekt ist eine regelmäßige interkulturelle Begegnungsmöglichkeit mit Förderung der deutschen Sprache in der Auferstehungskirche Münnerstadt in Vorbereitung. Die organisatorische Koordination hat der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands Harry Koch übernommen.

Die evangelische Auferstehungskirche Münnerstadt lädt musikalisch Interessierte ein, in ihre zahlreichen Angebote hineinzuschnuppern. Menschen aus allen Konfessionen sind herzlich willkommen und wenden sich an das Pfarramt (Tel.: 09733/9095), Pfarrer Martin Hild (Tel.: 0176/568 174 86) oder die jeweiligen Chorleitungen. Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben. Regelmäßig finden statt (außerhalb der Ferien) montags der Kirchenchor (20 Uhr, Leitung: Ulla Federlein), am Dienstag der Gospelchor (19.45 Uhr, Leitung: Jan Jancalek mit Gospelchorobfrau Sonja Möbus), am Donnerstag nach Terminvereinbarung die Ökumenische Lobpreisband aus Auferstehungsgemeinde und freikirchlicher Hauskreisgemeinde (16.30 Uhr, Leitung: Pfarrer Hild mit Dirk Weippert) oder am Freitag (nach Vereinbarung, Leitung: Harry Koch und Christa Straub). Diese Chöre und Gastchöre wie die Spilerey (Streichinstrumente), Gitarrenchöre aus Burglauer (Laetitia oder Großfamilie Hild) und Liedertafel Münnerstadt bereichern immer wieder die evangelischen Gottesdienste. red