Seit April hat die Malteser- Flüchtlingskoordinatorin Brigitte Schlee-Söder ihr Büro im Caritasgebäude in Bad Kissingen. Ihre Aufgabe ist es, immer mehr Ehrenamtliche zu gewinnen, die die Integration von Flüchtlingen aus den Kriegs- und Krisengebieten mitgestalten möchten. "Die Malteser setzen sich seit langem dafür ein, Integrationsangebote von Mensch zu Mensch zu machen, dort, wo man nachbarschaft-lich zusammenlebt", erklärt Schlee-Söder.
Deshalb bauen die Malteser jetzt im Landkreis Bad Kissingen eine Gruppe auf, die genau dort ansetzt: beim menschlichen, alltäglichen Miteinander. In Hammelburg wollen die Malteser zum Beispiel eine interkulturelle Teestube aufbauen, für die sie noch Ehrenamtliche suchen. Ähnliche Projekte gibt es im gesamten Landkreis.
Ehrenamtliche Integrationslotsen können aber auch Flüchtlinge beim Deutschlernen unterstützen oder bei den Themen Ausbildung, Schule und Beruf, Sport- oder Musikverein sowie vielen anderen Fragen des Alltags.
"Wir bereiten die Ehrenamtlichen gezielt auf diese Aufgabe vor und organisieren außerdem einen regelmäßigen Informationsaustausch", erklärt Brigitte Schlee-Söder und lädt am 5. Juli um 19 Uhr zu einem Info-Abend ins Pfarrzentrum Hammelburg, Von-Hess-Str. 10-12. "Es sind Menschen mit Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit genauso angesprochen wie solche, die bislang noch nicht in diesem Bereich tätig waren", freut sich die Malteser-Koordinatorin auf viele neue Begegnungen.
Weitere Informationen gibt es bei Brigitte Schlee-Söder, Tel.: 0971/724 694 12 oder 0170/555 38 61, E-Mail: brigitte.schlee-soeder@malteser.
org. red