Zum zehnjährigen Bestehen der Caritas-Hausgemeinschaften Sankt Anna in Hofheim hat die Fakultät Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt die Ausstellung "Erinnerung" erarbeitet. Unter der Leitung von Professorin Claudia Frey beschäftigten sich zehn Studierende mit Facetten des Erinnerns, wie der Kreis-Caritasverband mitteilt.
Bei der Lehrveranstaltung "Gestaltung im Raum" entstanden die Installationen - sie sind noch eine Weile im Altenservicezentrum Sankt Martin in Hofheim, An der Obermühle 2, zu sehen. Einiges bleibt auch dort.
Im Foyer steht das räumliche Memory von Fabian Herbert, das man spielen kann. Maren Sosada gestaltete eine Installation zu den unzähligen Bildern, die der Mensch digital als Erinnerung speichert. Zin Isik sammelte Erinnerungen von unterschiedlichen Generationen. Luise Heide und Sarah Geißler zeigen persönliche Gegenstände und die Erinnerung daran. Dazu müssen Klappen geöffnet werden. Im Flur erklärt Tatjana Schmid, wo im Gehirn Erinnerungen gespeichert werden. In der Tagespflege erlaubt Philine Lommel das Eintauchen in die Welt des Träumens. Franziska Pinsel gewährt einen Blick in die Welt der Demenz. Bei Dunkelheit zeigt im Außenbereich ein Video von Leonie Englert Fragmente von Erinnerungen. red