Schauberg — Knapp 25 Jahre sind es her, das Teile des Firmengebäudes des Familienunternehmen Rösler in Schauberg ein Raub der Flammen wurden. Jetzt führten die Feuerwehren das Marktes Tettau eine gemeinsame Großübung durch.
Heute fertigen rund 50 Mitarbeiter in Schauberg die Produkte für insgesamt vier Geschäftsfelder: der Verschlussbereich mit dem Porzellanknopf, der klassischen Geschirrbereich (Hotel- und Haushaltsporzellan sowie Werbemittel), der Pharmaziebereich sowie der technisch-keramische Bereich mit modernster Brenntechnologie.
Hauptzweck der Übung war die Nutzung einer zufällig in der Nähe des Firmengeländes gefundenen Löschwasserzisterne. Im Gegensatz zum Ortsteil Langenau, wo dringend Nachbesserungsbedarf besteht, konnte das Thema Löschwasserversorgung als völlig ausreichend bewertet werden.