Bis spätestens 28. Februar können wieder Förderanträge für verschiedene Agrarumweltmaßnahmen beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Bad Staffelstein gestellt werden. Das Amt informiert am Dienstag, 14. Februar, um 19 Uhr in Trieb im Gasthaus "Karolinenhöhe" über Aktuelles aus dem AELF Bad Staffelstein, Änderungen ab 2020 aufgrund des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" und die Neuantragstellung bei den Agrarumweltmaßnahmen. red