Bamberg — Die SPD-Stadtratsfraktion fordert ein Kinder-Informationsportal der Stadt Bamberg. Dabei soll es sich um eine Internetseite der Stadt handeln, die Tipps und Informationen zur Verfügung stellt, die speziell für Kinder und Jugendliche relevant sind; dies auch als erste Anlaufstelle bei Problemen. Sie soll Kontakte und Hilfe bieten. Unter Mitarbeit verschiedener Akteure soll sie ins Leben gerufen werden. "Surfen im Netz, der Umgang mit digitalen Medien und die Betätigung in sozialen Kommunikationsportalen ist für Kinder zur Selbstverständlichkeit geworden", stellt Felix Holland, Stadtrat und SPD-Kreisvorsitzender, laut einer Pressemitteilung fest. "Die Kommunikation und Informationsgewinnung ist für unsere Kinder ein wichtiger Bestandteil der Mediennutzung und eine gezielte Nutzung steigert die Medienkompetenz." Gewünscht wird ausdrücklich die Einbeziehung der Kinder. red