Mit 28 000 Euro hat die Sozialorganisation "Aktion Mensch" einen Kleinbus für die Einrichtung für Menschen mit Behinderung der Barmherzigen Brüder Gremsdorf gefördert.
Hausleiter Stefan Honal hat zusammen mit Bewohnern die Autopapiere entgegengenommen: "Nun sind wir noch viel mobiler geworden", sagt Honal. Für Arztbesuche oder Einkäufe sei der für neun Mann zugelassene Bus geeignet. Auch Ausflüge oder Urlaubsfahrten könnten nun mit den 43 Bewohnern des Wohnhauses viel besser organisiert werden. red