Die U19-Basketballer des TSV Breitengüßbach treffen in der Bundesliga (NBBL) nach der ersten Saisonniederlage gegen die Nürnberg Falcons am Sonntag (15 Uhr) in Würzburg auf die Talente des Bundesligisten. Das Team von Mark Völkl und Andreas Finsinger trifft dabei auf bekannte Gesichter. Schon in den vergangenen Spielzeiten war die s.Oliver-Akademie Gruppengegner der Brose-Youngsters.
Würzburg rangiert aktuell auf dem achten Tabellenplatz und ist damit Schlusslicht in der Hauptrundengruppe 3. Aus den vergangenen fünf Partien sicherten sich die Unterfranken nur einen Sieg. Trotzdem spielten mit Power Forward Michael Javernik und Point Guard Jakob Jeßberger zwei Würzburger stark auf. Mit durchschnittlich 13,3 bzw. 11,4 Punkten führen sie aktuell die Statistik ihres Teams an, wobei sich Javernik außerdem als bester Rebounder seines Teams auszeichnet.
Nach der ersten Saisonniederlage der Güßbacher heißt es nun, weiterhin fokussiert zu arbeiten und aus den Fehlern zu lernen. Verletzungsbedingt stehen dem Trainerduo weiterhin einige Spieler nicht zur Verfügung, so dass es erneut auf den harten Kern ankommen wird. Dabei ist besonders auf Kay Bruhnke, Henri Drell und Felix Edwardsson Verlass. la